Referenzen

Pressenmodernisierung

Die Vorgabe des Kunden bestand darin, den vollständigen Umbau der Steuerung von zwei 4.000 Tonnen Smeral-Pressen durchzuführen.

Die Maschinen laufen im 3-Schicht-Betrieb und unterliegen einem hohem Materialdurchsatz. Vor dem Umbau bestanden die Steuerungen aus konventioneller Relais-Technik und verursachten viele Störungen und Produktionsstillstände.

Die MGE-Service GmbH hat die alten Relais-Steuerungen durch nachhaltig verfügbare Siemens S7-Steuerungen mit Pressensicherheitsbausteinen nach Sicherheitskategorie 4 ausgetauscht.

Die Dokumentation, sowie der Schaltschrankbau erfolgte in den Räumen der MGE; die Lieferung, komplette Neuverkabelung und Inbetriebnahme der Maschinen wurde durch die MGE-Service GmbH durchgeführt.

Die Prozesssicherheit wurde durch den Umbau erheblich verbessert, die Ausfallzeiten durch Störungen wurden stark reduziert.

Projektlaufzeit
Oktober 2007 bis März 2008

Maschinenmodernisierung

Die Vorgabe des Kunden bestand darin, einen Stanzautomaten zur Bearbeitung von Schaltschranktüren zu modernisieren.

Die alte Steuerung war sehr störanfällig und nicht Prozesssicher.

Die MGE-Service GmbH hat die alte Relais-Steuerung durch eine nachhaltig verfügbare Siemens S7-Steuerung ausgetauscht, sowie den mechanischen Umbau der Antriebe mit Siemens Posmo Motoren mit Planetengetriebe vorgenommen.
Hierdurch können die am PC erstellten CAD-Zeichnungen direkt in der Siemens-SPS weiterverarbeitet werden, welche die Verfahrwege und Geschwindigkeiten der jeweiligen Stanzpositionen ermittelt.
Dies ermöglicht ein genaues Positionieren des Stanzautomaten mit hohem Drehmoment.

Die Anlage arbeitet nach dem Umbau präziser und prozesssicherer.

Maschinenumbau

Die Vorgabe des Kunden bestand darin, eine Hatebur Schmiedepresse umzubauen.

Die MGE-Service GmbH wurde beauftragt, die komplette Steuerung sowie das Bedienpult komplett neu zu verdrahten sowie neue Steuerungskomponenten einzubauen.

Die Anlage war mit einer nicht mehr effizienten Steuerung ausgerüstet und wurde auf Siemens System S7 umgestellt, was einen massiven Eingriff in die Verdrahtung erforderlich machte.

Projektlaufzeit: 8 Wochen

Großprojekt "Ringwalzwerk"

Aufgabe bei diesem Projekt war es, die komplette Stromversorgung des Walzwerkes und dessen Peripherie herzustellen. Der Verteilungsschrank für dieses Projekt wurde im eigenen Hause gefertigt und vor Ort montiert. Desweiteren wurde eine Abgratpresse mit neuer Steuerung ausgerüstet - auch dieser umfangreiche Schaltschrank wurde im eigenen Hause gefertigt und vor Ort in Betrieb genommen.

Die komplette Einhausung der Anlage mit Schutzzaun und Zugangstüren wurde mit einem von uns konfigurierten Sicherheitskonzept ausgerüstet. Die Schwierigkeit hierbei bestand darin, dass ein Zuführroboter mit eingebunden werden musste
Das Konzept basiert auf einem Bus-System (Vernetzung einzelner Peripheriegeräte) aus der Siemens-Familie.

Die Kühlung des Walzwerkes wird über eine Pumpenanlage sichergestellt. Die Pumpe sowie Montage und Inbetriebnahme wurde komplett von der MGE-Service GmbH geliefert und montiert.

Projektlaufzeit
August 2006 bis Januar 2007

Eigenentwicklung
"Gesenkheizungsrahmen für Schmiedepressen"

Die Gesenke an einer Schmiedepresse müssen in einem Temperaturbereich geführt werden.
Vormals wurden die Gesenke mit Gasstrahlern und offenen Flammen beheizt. Dies barg eine enorm hohe Brandgefahr während der Heizphase.

Die MGE-Service GmbH hat einen Heizrahmen entwickelt, welcher mit Strom betrieben wird und eine Heizleistung von 10.000 Watt besitzt. Eine intelligente Steuerung regelt die vom Kunden frei wählbare Temperatur; die Gesenke werden dadurch auf einer konstanten Temperatur gehalten und die Brandgefahr ist somit gebannt.

Ein Handlingsgerät erleichtert den Transport des Heizrahmens.